Wo die Sonne tief steht

29. Juni 2009, 17:26
posten

Das Managerseminar lässt grüßen: die Theatergruppe Kopergietery aus Gent zu Gast bei "Schäxpir" in Linz

Ein gewöhnliches Theaterstück ist das hier keines. So viel wird auf der Wiese vor dem Posthof schnell klar. Der sogenannte EnterTrainer Marc (Randi De Vlieghe) empfängt das Publikum als "Gruppe" und macht auch gleich eine adäquate Gemeinschaftsübung. Die Besucher greifen gemeinsam ein Seil und sind aufgerufen, ihre Emotionen in den Strick zu legen, auf dass Marc später im Saal die darin gesammelten Energien spüren kann. Das Managerseminar lässt grüßen. So weit, so nett.

Doch die hier imaginierte Solar City strebt nach den höchsten Idealen, vermisst nicht nur das emotionale Potenzial der Besuchergruppe, sondern auch die Höhen und Tiefen menschlicher Regungen insgesamt. Auf der Bühne kippt im Lauf der Performance die Leidenschaft für eine bessere Gesellschaft in Besessenheit. Rund um die in ins Stück eingebauten Profivolleyballer eskaliert die Situation. Darauf folgt eine der wenigen gelungenen Passagen, ein intimer Tanz im Beziehungsdreieck zwischen Miss Salty (Dafne Maes), dem Live-Musiker Sioen und Marc. Ansonsten hat sich die zum Schäxpir-Festival geladene Kopergietery aus Gent jedoch komplett im furiosen Ränkespiel um Macht und Manipulation verzettelt. Daran kann auch der versöhnliche Schlussklänge anstimmende Voest-Chor nichts ändern. (wo, DER STANDARD/Printausgabe, 30.06.2009)

>> Linz, Posthof, Südportal A7, 0732/78 51 41, 10.00

 

Link:
www.schaexpir.at

Share if you care.