Akademie stellt den "Planet Austria" vor

29. Juni 2009, 16:05
posten

400-seitiger Text- und Bildband soll eine Leistungsschau der heimischen Forschung bieten

Paris/Wien - Im Sinne einer Leistungsschau der heimischen Forschung präsentieren die Herausgeber Werner Piller und Günter Köck von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften gemeinsam mit dem Fotokünstler Lois Lammerhuber im Band "Planet Austria" ausgewählte Programme aus dem Spektrum der ÖAW . Weil viele der vorgestellten Arbeiten Teil von UNESCO-Projekten sind, wurde das Werk am Montag in der österreichischen Botschaft in Paris vor UNESCO-Vertretern präsentiert.

"Planet Austria" konzentriert sich dabei auf die Themen "Alpen, Umwelt, Geologie, Wasser, Klima". Zu den rund 30 Projekten wurden einerseits Wissenschafter interviewt, die in erster Linie ihre Forschungen, aber auch ihre Motivationen, diese zu betreiben, darstellen. "Wir wollen einerseits Wissenschaftspersönlichkeiten und deren Projekten ein schärferes Profil in der Öffentlichkeit verleihen. Andererseits hoffen wir natürlich, dass das Buch einen Anreiz für junge Leute darstellt, sich für einen wissenschaftlichen Lebensweg zu begeistern", erklärte Köck in einer Aussendung.

Illustriert sind die mehr als 70 Interviewten, ihre Mitarbeiter und Forschungen durch Bilder Lammerhubers. Das Buch wurde als Unterrichtsmittel an alle österreichischen allgemein- und berufsbildenden höheren Schulen verschenkt. (APA/red)

Text- und Bildband "Planet Austria"; Herausgeber: Günter Köck, Werner Piller; Edition Lammerhuber, Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW); 408 Seiten; 49 Euro

Share if you care.