iPhone 3GS: Problem mit Überhitzung und Verfärbung

riegler
29. Juni 2009, 16:09
  • Rosa-braun statt Blütenweiß
    foto: le journal du geek

    Rosa-braun statt Blütenweiß

Der Akku dürfte in einigen Fälle so heiß werden, dass sich das weiße Gehäuse bräunlich verfärbt

Nutzer berichten über Hitzeprobleme mit dem neuen iPhone 3GS. Der Akku des Geräts habe sich in einigen Fällen so stark aufgeheizt, dass sich das weiße Gehäuse des Handys rosa und braun verfärbt haben soll.

Zu heiß zum Telefonieren

Melissa J. Perenson von der PC World schreibt, dass das gesamte Gehäuse des Smartphones nach einige Zeit extrem heiß werde. Sie habe lediglich ein Game gespielt und später über WLAN im Web gesurft, dabei habe sie das Handy geladen. Das ans Stromnetz angeschlossene iPhone sei sogar zu heiß zum Telefonieren geworden. Über optische Veränderungen am Gehäuse konnte Perenson nichts berichten, da sie ein schwarzes Modell besitzt. Auf der französischen Seite Le Journal Du Geek wurde das Foto eines weißen iPhone 3GS mit Verfärbungen auf der Rückseite veröffentlicht.

iPhone OS 3.0 schuld?

Daneben haben zudem mehrere User in Foren über das Hitzeproblem unabhängig voneinander berichtet, wie Wired entdeckt hat. Einige machen GPS und Spiele dafür verantwortlich. Wired Blogger Charlie Sorrel wiederum hat festgestellt, dass sich sein iPod Touch seit dem Update auf iPhone OS 3.0 beim Surfen ebenfalls stärker erhitze als früher. Ursache dafür könnte ein schlechtes Power Management in iPhone OS 3.0 sein.

Bekannte Symptome

Apple hatte schon mehrmals Probleme mit zu heißen Akkus und verfärbten Gehäuseteilen bei den weißen MacBooks. So musste der Hersteller 2006 einen Fehler bei der Produktion eingestehen, aufgrund dessen der Lüfter blockiert worden war. (red)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 215
1 2 3 4 5
Kann diese Erfahrung nicht teilen

Nach meinen bei den hohen Temperaturen schweißtreibenden Tests im Auto das Gerät durch den Einsatz als Navigationsgerät zu verwenden und anschließend im aufgeheizten Wagen sitzend lange Telefongespräche zu führen haben das Gerät nur sehr mäßig warm werden lassen. Von thermischen Unregelmäßigkeiten oder gar Verfärbung habe ich nichts bemerkt. Allerdings gab es eine Auffälligkeit in dem Bereich wo das Bild die Verfärbung zeigt. Kurz gesagt: Hätte er sich mal besser die Hände gewaschen, denn genau dort sah man einen Film von Kondensation der sonst am Gerät nicht derart sichtbar war. Dieser Film färbte die schwarze Oberfläche gräulich und lies sich durch ein Tuch leicht entfernen. Putzen nennt sich das bei uns.

war das wirklich die ganze mühe wert?

http://www.fscklog.com/2009/07/v... hitze.html

Cool ist, dass bei Überhitzung trotzdem noch der Notruf geht...

da haben sie mitgedacht!

Jetzt kann man dieses Schrottding nicht einmal mehr als Untersetzer verwenden,

da sogar das Bier nun warm wird.

Bleibt nur mehr noch die Strassenwalze...

.. dass man dich noch frei rumlaufen läßt!

schau mal, das christkind!

Kühlung erforderlich

Ich leg mein iphone deshalb über Nacht immer in den Kühlschrank.

so wie rutger hauer seine puffn in split second?

Wurde das thema nicht desletzt bei Galileo Mystery behandelt?

Interessanterweise ist das dort kein thema,

wo es eins sein könnte - in der apple-hilfeliste. vereinzelten anfragern wird bedeuted, dass es am prvider/betriebsart liegen könnte, ansonsten ein umtausch in aussicht gestellt.

Hä?

Ein einziger Fall ist bekannt, hunderte "Quellen" im Internet verweisen gegenseitig auf sich selber und zeigen immer die gleichen Fotos, in Nerdforen wird das Thema (mit Verweis auf diese Quellen) heissgeredet und jetzt greifen Zeitungen es auch auf.
Hunderte iPhones, die sich verfärben/erhitzen, wären eine Nachricht/Thema/usw. Ein iPhone, das irgendwo heissgelaufen ist, gerade mal ein statistischer Ausreisser.

Unterm Strich: *gähn'

exakt, so ist es, Mjuk

- Ein einziger Fall ist bekannt,
- hunderte "Quellen" im Internet verweisen gegenseitig auf sich selber und
- zeigen immer die gleichen Fotos,
- in Nerdforen wird das Thema (mit Verweis auf diese Quellen)
- heissgeredet und jetzt greifen
- Zeitungen es auch auf.
SAUREGURKENZEIT naht, manche haben sie das ganze jahr, soschauts aus.

Rosa-braun statt Blütenweiß

derstandard-edition? ;) *scnr*

warum ?

warum schimpfen hier leute über applejünger, apple-lemminge, apple-fanboys ?
kommt mir so vor wie kinder, die streiten welcher vater das schnellere auto hat.

ich bin bald 50 und das iphone ist das erste handy, das ich über 2 jahre habe, weil es leicht zu bedienen ist (wurde von amerikanern für amerikaner gemacht) und im apple-store super programme preiswert gekauft werden können.
der einzige wermutstropfen ist der provider, an den ich mit dem iphone gebunden bin (aber auch diese verträge laufen bald aus.)

eigentlich witzig. in konnte noch in keiner mac-community was davon lesen, dass bei jemanden das ding ungewöhnlich heiss wurde, geschweige denn sich verfärbte. auch sonst nirgends. persönlich ist mir auch niemand bekannt.

hand hoch, wer hats schon erlebt?

auf macuser.de - immerhin die größte deutschsprachige mac-community und eine der größten weltweit - berichtet dann wieder keine von problemen dieser art. ich bestreite nicht, dass es da was gibt, ich finde es nur leicht übertrieben, dass hier von einer defekten serie gesprochen wird. vor drei, vier jahren sind ein paar sony-akkus explodiert und das war einer von hunderttausend, wenn überhaupt. dell noch länger her das selbe. vereinzelnte produktprobleme wird es immer geben, deshalb aber gleich die große trommel schlagen halte ich für idiotisch.

das is halt wie überall anders.
Wegen 6 Toten bei ner girppe wird auch gleich Pandemie gerufen, so isses halt auch beim iphone ^^

.. der akku geht auch nicht über die gesamte länge vom rückteil, vielleicht nur ein materialfehler? wird sich sicher in den nächsten tagen klären, denk ich..

Mit vvem redet denn eigentlich?

Bin dafür, daß im Rauch nicht gepotet ird.

falls du dafür bist, dass im rausch nicht gepostet wird, dann solltest es vielleicht lassen

sorry, hast recht ;)

dein kraut wirkt aber nicht lange...

Posting 1 bis 25 von 215
1 2 3 4 5

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.