"Weitertanzen" gewinnt

29. Juni 2009, 12:42
posten

Komödie der jungen Regisseurin Friederike Jehn wird mit 50.000 Euro ausgezeichnetz

Ludwigshafen - Mit dem "Filmkunstpreis 2009" des 5. Festivals des deutschen Films ist am Sonntag der Film "Weitertanzen" der jungen Regisseurin Friederike Jehn ausgezeichnet worden. Der mit 50.000 Euro dotierte Preis geht zur Hälfte an die Regisseurin und das Produzententeam. "Ein Stück opulentes Kino, voller Sinnlichkeit und leiser Trauer - mit filmischer Präzision, Liebe zum Detail und viel Verstand gemacht", sei der 1977 in Fulda geborenen Regisseurin Jehn gelungen, lobte die Jury. Die 85-minütige Komödie um eine Braut, die existenzielle Zweifel am Hochzeitstag befallen, setzte sich gegen zehn andere deutsche Produktionen im Wettbewerb durch. Regisseurin Jehn schrieb auch das Drehbuch zum Fim.

Das Festival vergab zudem zwei "Besondere Auszeichnungen" an die deutschen Produktionen "Diese Nacht" des Regisseurs Werner Schroeter und "Mitte Ende August" von Sebastian Schipper. Die beiden Publikumspreise des Festivals gingen an "Der Rote Punkt" von Marie Miyayama und den Film "Ihr könnt euch niemals sicher sein" von Nicole Weegmann.

Vom 18. Bis 28. Juni zeigte die Filmschau neben den Wettbewerbsfilmen elf weitere Produktionen in der Reihe "Lichtblicke". Das Festival fördert die Filmkunst und den deutschen Autorenfilm. Die Schauspielerin Hannelore Elsner nahm am 21. Juni den undotierten "Preis für Schauspielkunst" des Festivals entgegen.

Mit 29.000 Besuchern auf der Ludwigshafener Parkinsel verbuchte die Filmschau zum fünften Jubiläum einen Besucherrekord. 2008 zählten die Veranstalter 23.000 Filmfans, 2005 noch 11.000. Das Festival lebe von dem "Ruf den wir haben und dem Renommée, das sich herumgesprochen hat", sagte Festivaldirektor Michael Kötz. (APA/dpa)

Share if you care.