Mit Haut und Haaren

29. Juni 2009, 16:13
7 Postings

M. und E. passen haargenau zusammen, dennoch geraten sie sich manchmal in die Haare - Geist & Reich erzählt diesmal eine haarige Liebesgeschichte

Die Beziehung zwischen E. und M. ist eine haarige Angelegenheit. E. muss sich jeden Morgen die Zähne mit einem Kamm putzen, dennoch ist M. ihr mit Haut und Haaren verfallen. Abgesehen von den Haaren auf ihren Zähnen, ist sie sonst recht unkompliziert und sucht nicht nach jedem Haar in der Suppe. Auch Haarspalterei ist ihr fremd. An guten Tagen wachsen ihr statt Haaren nur Flausen aus dem Kopf.

M. ist manchmal streitlustig und zieht Konflikte an den Haaren herbei. Aber E. lässt sich darüber keine grauen Haare wachsen, denn ihre Streits sind immer haarmlos. Kinder wollen sie erst in ein paar Jahren, denn die fressen nur die Haare vom Kopf.

Geist & Reich sucht diesmal haarige Redewendungen, lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf und setzen Sie die Liebesgeschichte fort! (red)

  • Artikelbild
    epa/str
Share if you care.