Rohregger lässt aus

29. Juni 2009, 12:18
posten

Vorjahressieger laboriert nach Tour de Suisse an Seitenstrang-Angina - Vuelta und WM nächste Ziele

Wien - Die Österreich-Radrundfahrt wird ab Sonntag ohne den Vorjahressieger Thomas Rohregger in Szene gehen. Der 26-jährige Tiroler in Diensten des deutschen Milram-Rennstalls laborierte bereits gegen Ende der Tour de Suisse vor zehn Tagen an Symptomen, danach brach eine Seitenstrangangina aus. "Ich habe meinem Körper in den letzten Monaten zu viel abverlangt, jetzt hat er rebelliert", sagte Rohregger. Ein Antreten bei der in Dornbirn beginnenden Rundfahrt hätte keinen Sinn. "Ich bin eine Woche nicht auf den Rad gesessen und hätte auch gar nicht die nötige Form."

Der Kramsacher will sich in Ruhe auskurieren. "Ich habe heuer schon 65 Renntage, das sind mehr als im gesamten vergangenen Jahr und muss dem Körper Zeit geben, sich zu erholen. Ich bin keine Maschine", erklärte Rohregger gegenüber der APA. Seine großen Ziele für die zweite Saisonhälfte sind die Spanien-Rundfahrt und die WM in der Schweiz. "Nächstes Jahr ist die Tour de France mein großes Ziel, da ist es gut, wenn ich vorher auch die Vuelta bestreite", meinte der Etappensieger am Kitzbühler Horn von 2007. (APA)

Share if you care.