Rasenball Leipzig startet Einkaufstour

29. Juni 2009, 11:34
162 Postings

Routiniers Hertzsch und Bick engagiert - Christian Wück als Coach im Gespräch

Nürnberg - Der deutsche Fünftligist RB (Rasenball) Leipzig, der mit finanzieller Unterstützung des österreichischen Energydrink-Herstellers Red Bull langfristig in die deutsche Bundesliga aufsteigen möchte, hat das Projekt Profi-Fußball mit den ersten zwei Transfers in Angriff genommen. Knapp eine Woche vor dem Trainingsauftakt verpflichteten die Sachsen den deutschen Ex-Teamspieler Ingo Hertzsch vom FC Augsburg und Patrick Bick vom SV Wehen-Wiesbaden.

Die zwei 32-jährigen, gestandenen Profis sollen laut dem deutschen Fachmagazin "kicker" jeweils Zwei-Jahres-Verträge erhalten haben. Der in Chemnitz geborene bekanntere Hertzsch hat zweimal den DFB-Teamdress getragen und für den Hamburger SV, Bayer Leverkusen, Eintracht Frankfurt und den 1. FC Kaiserslautern insgesamt 227 Spiele in der obersten deutschen Liga bestritten. Bick spielte u.a. für den 1. FC Saarbrücken, FC Augsburg und Eintracht Braunschweig.

Als Trainer der "jüngsten" Truppe von Mäzen Dietrich Mateschitz soll laut "kicker" Christian Wück im Gespräch sein. Der 36-Jährige hat RW Ahlen im Vorjahr als Meister von der Regionalliga in die Zweite Liga geführt und ist seit März 2009 frei. Wück spielte als Aktiver u.a. für den Karlsruher SC, 1. FC Nürnberg und VfL Wolfsburg. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Christian Wück freute sich mit RW Ahlen und könnte schon bald mit Rasenball Leipzig Spaß haben.

Share if you care.