Gratisblatt ".ch": Grant auf Ösi-Eigentümer

28. Juni 2009, 18:12
19 Postings

Entgegen Versprechen zahlten sie Gehälter nicht, verlangten gar, ihre Ansprüche auf Arbeitslosengeld abzutreten

Die Mitarbeiter der gerade in Konkurs gegangenen Schweizer Gratiszeitung .ch klagen über die Eigentümer des Blatts, darunter die Verleger von Vorarlberger Nachrichten und Tiroler Tageszeitung. Entgegen Versprechen zahlten sie Gehälter nicht, verlangten gar, ihre Ansprüche auf Arbeitslosengeld abzutreten.

Ernst Buob, Präsident des Verwaltungsrats und Eigentümervertreter der Tiroler Moser Holding sagte dem STANDARD: Die Eigentümer hätten die Gehälter am 17. Juni überwiesen, doch der Konkursverwalter blockiere sie. Nun zahlten sie die Gehälter noch einmal und direkt aus. Forderungen nach deren Arbeitslosengeld wies Buob als falsch zurück. (fid, DER STANDARD; Printausgabe, 29.6.2009)

 

Share if you care.