Hochmoderner US-Wettersatellit in den Orbit gebracht

28. Juni 2009, 16:29
4 Postings

Soll Stürme aufspüren und Klimawandel erforschen

Cape Canaveral - Die USA haben einen ihrer modernsten Wettersatelliten in eine Erdumlaufbahn gebracht. Ein unbemannte Rakete brachte GOES-O ("Geostationary Operational Environmental Satellite") in eine Umlaufbahn 35.000 Kilometer über der Erde. Das GOES-Netzwerk soll 60 Prozent der Erdoberfläche abdecken und vor allem Hurrikane und Tornados aufspüren und beobachten.

Der am Samstag gestartete gut drei Kilogramm schwere Satellit wird zunächst ein halbes Jahr getestet. Er gehört einer technischen Generation an, die auch Sonneneruptionen beobachten kann und bei der Erforschung des Klimawandels benutzt werden kann. "Das sind wahrscheinlich die technisch fortschrittlichsten Satelliten, die wir auf diesem Planeten haben", sagte Projektmanager Andre Dress von der US-Raumfahrtbehörde NASA. (APA/AP/red)

Share if you care.