Zehntausende demonstrieren gegen Regierung

27. Juni 2009, 19:28
2 Postings

Thaksin-Anhänger fordern Rücktritt und Neuwahlen

Bangkok - Mehr als 30.000 Anhänger des früheren thailändischen Ministerpräsidenten Thaksin Shinawatra haben am Samstag in Bangkok gegen die Regierung protestiert und deren Rücktritt gefordert. Thaksin wandte sich per Telefon an die "Rothemden".

"Wir verabscheuen Ungerechtigkeit. Wir verabscheuen Doppelmoral", sagte Thaksin. "Wir sind hier, um zu sagen: Wenn ihr wollt, dass wir aufhören, dann kehrt zu Gerechtigkeit und wahrer Demokratie zurück." Wo sich der Exregierungschef zum Zeitpunkt seiner Ansprache aufhielt, war nicht bekannt. Thaksin sagte, er sei in der Nähe der thailändischen Grenze.

Die Polizei setzte rund 3.000 Sicherheitskräfte ein und warnte die Vereinigte Front der Demokratie gegen Diktatur (UDD) davor, erneut den Amtssitz von Ministerpräsident Abhisit Vejjajiva zu blockieren. Die UDD verlangt den Rücktritt des Regierungschefs, die Auflösung des Parlaments und Neuwahlen.

Die Regierung hatte im April vorübergehend den Ausnahmezustand verhängt, um die militante Protestbewegung unter Kontrolle zu bringen. Bei Zusammenstößen zwischen Regierungsgegnern und Soldaten wurden damals mindestens zwei Menschen getötet und mehr als 120 verletzt. (APA/AP)

Share if you care.