Schwedischer Botschafter einbestellt

27. Juni 2009, 09:59
30 Postings

Proteste von Exil-Iranern in Stockholm als "terroristische Angriffe" verurteilt

Teheran - Das Außenministerium in Teheran hat am Freitagabend den schwedischen Botschafter einbestellt und ihm eine Protestnote übergeben. Darin werden Proteste von Exil-Iranern in der schwedischen Hauptstadt Stockholm als "terroristische Angriffe durch konterrevolutionäre Elemente" verurteilt, wie die staatliche Nachrichtenagentur IRNA am Samstag berichtete.

Schlägereien in Stockholm

Exil-Iraner hatten am Freitag die Botschaft ihres Heimatlandes in Stockholm gestürmt und sich Schlägereien mit dem Personal geliefert.

Nach Angaben der schwedischen Polizei wurden bei der Räumung der Botschaft zwei Beteiligte festgenommen. Zuvor hatten etwa 200 Demonstranten vor der Botschaft gegen Wahlmanipulationen und die Unterdrückung der Meinungsfreiheit im Iran protestiert. (APA/dpa)

Share if you care.