Beirat der Temporären Kunsthalle Berlin tritt zurück

26. Juni 2009, 20:34
posten

Aus Enttäuschung darüber, dass die ursprünglichen Ideen von den Verantwortlichen nicht konsequent umgesetzt wurden

Wien/Berlin - Der seit 2007 tätige Gründungsbeirat der von Adolf Krischanitz errichteten Temporären Kunsthalle Berlin, bestehend aus Katja Blomberg (Haus am Waldsee Berlin), Julian Heynen (K21 Düsseldorf), Dirk Luckow (Kunsthalle zu Kiel) und Gerald Matt (Kunsthalle Wien), tritt mit dem heutigen Tag zurück. Das gab der Beirat in einer Aussendung bekannt.

Damit will der Beirat seine Enttäuschung darüber ausdrücken, dass die ursprüngliche Idee, an einem zentralen Ort eine offene Plattform für die internationale Berliner Kunstszene und ein Katalysator für eine zukünftige permanente Kunsthallenlösung für Berlin zu sein, von den Verantwortlichen nicht konsequent umgesetzt wurde. (APA)

Share if you care.