Windows 7 für Netbook-User auf USB-Sticks

26. Juni 2009, 15:49
3 Postings

Damit sollen Nutzer das Betriebssystem einfacher auf Geräten ohne optisches Laufwerk installieren können

Microsoft überlegt offenbar, Windows 7 auch auf USB-Sticks zu verkaufen, damit Netbooks-User das neue Betriebssystem einfacher auf ihre Rechner spielen können, wie Cnet aus informierten Kreisen erfahren hat. Netbooks sind üblicherweise nicht mit einem CD- oder DVD-Laufwerk ausgestattet.

Externe Laufwerke

Offiziell habe Microsoft bislang nichts dergleichen bestätigt, sondern lediglich davon gesprochen einen einfacheren Upgrade-Prozess für Netbook-User zu überlegen. Ansonsten könnten Netbook-User Windows 7 auf ihren Geräten auch noch über externe Laufwerke oder via Download von Microsoft installieren.

Upgrade-Probleme

Das Upgrade von Netbooks auf Windows 7 dürfte jedoch auch abgesehen von den fehlenden optischen Laufwerken kompliziert werden. Auf den meisten Netbooks läuft Windows XP, von dem man nicht direkt auf Windows 7 upgraden kann. In Europa soll es zudem generell nicht möglich sein von Windows Vista direkt auf Win 7 upzugraden, da nur Versionen ohne Internet Explorer angeboten werden sollen (der WebStandard berichtete). Windows 7 muss von XP-Usern und von europäischen Vista-Nutzern also vollständig neu installiert werden. (red)

Share if you care.