PMT Realkanzlei Immobilien in Konkurs

26. Juni 2009, 13:30
posten

Vorarlberger Immobilienmakler weist Passiva von 2,5 Millionen Euro auf

Bregenz - Über das Vermögen der PMT Realkanzlei Immobilien GmbH mit Sitz in Dornbirn ist am Freitag am Landesgericht Feldkirch auf Antrag des Finanzamts das Konkursverfahren eröffnet worden. Die PMT Realkanzlei war im vergangenen Jahr wegen Geldwäsche-Vorwürfen in die Schlagzeilen geraten. Laut Geschäftsführer Edgar Schieder hätten sich diese zwar als haltlos erwiesen, allerdings habe aus der Betriebsprüfung durch das Finanzamt eine Steuernachzahlung resultiert, die man nicht habe bedienen können.

Die PMT Realkanzlei hat vor einigen Jahren Geschäfte in Lettland gemacht, daran beteiligt war auch Ex-Premier Maris Gailis. Als gegen Gailis Geldwäsche-Vorwürfe laut wurden, brach die PMT Realkanzlei nach eigenen Angaben die Geschäftsbeziehungen zum ehemaligen Ministerpräsidenten per Jahresende 2007 ab. Die Überprüfung der Geschäftsaktivitäten der PMT Realkanzlei habe zwar deren Korrektheit bescheinigt, aber auch eine Steuernachzahlung provoziert. "Wir haben mit den Finanzbehörden verhandelt, aber ohne Erfolg", sagte Schieder auf APA-Anfrage. Mit der Wirtschaftskrise habe die Insolvenz nichts zu tun.

Nach Angaben des Kreditschutzverbands von 1870 (KSV) belaufen sich die Schulden der PMT Realkanzlei auf 2,5 Mio. Euro, es sei aber Liegenschaftsbesitz vorhanden. Von der Insolvenz betroffen sind fünf Dienstnehmer und 15 Gläubiger. "Wir wollen den Betrieb weiterführen und einen Zwangsausgleich erreichen", betonte Schieder. (APA)

Share if you care.