Qantas storniert 15 Dreamliner

26. Juni 2009, 17:38
25 Postings

Nachdem der US-Flugzeugbauer erst vor kurzem den Erstflug des 787 erneut verschoben hat, erleidet er einen weiteren Rückschlag

Qantas storniert Boeing 787 nach neuer Verzögerung

***

Seattle/Sydney - Die australische Airlines Qantas reagierte Freitag mit Stornos auf die neuerlichenVerzögerungen bei der Fertigstellung der Boeing 787 "Dreamliner" . Von 50 ursprünglichen Bestellungen stornierte der Carrier 15 Stück und verschob die Übernahme von 15 weiteren Jets um vier Jahre. Die restlichen 20 sollen ab 2015 in Dienst gestellt werden. Allerdings sei das geänderte wirtschaftliche Klima der Hauptgrund für die Abbestellung, sagte Qantas.

Nicht nur die technischen, auch die kommerziellen Probleme Boeings mehren sich mit dem neuenFlugzeug, das als erstes ziviles Großraumflugzeug zu 80 Prozent aus leichten, aber extrem stabilen Kohleverbundstoffen gebaut wird. Nachdem Boeing noch bei der Pariser Airshow vor zwei Wochen erklärte, Ende Juni den Erstflug absolvieren zu wollen, wurde dieser am vergangenen Dienstag erneut auf unbestimmte Zeit verschoben. Dabei hätte der Dreamliner schon vor knapp zwei Jahren zum ersten Mal abheben sollen. Belastungstests an der Nahtstelle zwischen Rumpf und Flügel hätten "unvorhergesehener Weise" ergeben, dass man diese Teile verstärken müsse, erklärte Scott Carson, Boeings Chef des zivilen Flugzeuggeschäfts.

Die erneute Verzögerung bringt jetzt Leasingfirmen in Schwierigkeiten, die 129 von rund 850 Orders platziert haben. Diese Firmen beginnen, auf Airbus A330 auszuweichen, berichtet das WallStreet Journal. Während dies den Preisverfall bei Airbus etwas dämpft, macht es bisher höhere Preise für die 787 zunichte. (spu, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 27.6.2009)

Share if you care.