Citibank 2008 mit mehr Gewinn

26. Juni 2009, 12:20
posten

Mehr als 100.000 neue Kunden - Deutlich mehr Festgeldeinlagen

Düsseldorf - Die Ende 2008 von der französischen Credit Mutuel übernommene Citibank hat trotz Finanzmarktkrise ihren Nettogewinn im vergangenen Jahr um 1,9 Prozent auf 372 Mio. Euro gesteigert. Wie das Geldhaus am Freitag in Düsseldorf mitteilte, stieg die Zahl der Kunden um netto 111.000 auf 3,4 Millionen. Von der Flucht vieler Anleger aus Aktien und anderen riskanteren Anlageformen profitierte die Citibank durch eine deutliche Zunahme der Festgeldeinlagen.

In ihrem größten Geschäftsfeld, den Ratenkrediten, wuchs die Citibank im Jahr 2008 leicht: Das Kreditvolumen stieg um 1,75 Prozent auf 9,16 Mrd. Euro. Damit habe die Bank ihren Marktanteil von 7,4 Prozent behauptet und bleibe klarer Marktführer bei Konsumentenkrediten, hieß es.

Bei Festgeldanlagen verzeichnete die Citibank ein Plus von 36,2 Prozent auf 4,33 Mrd. Euro. Die Zahl der Festgeldkonten erhöhte sich um 42,8 Prozent auf 140.000. Dagegen ging die Zahl der Wertpapierdepots um 8,7 Prozent auf 307.033 zurück. Aufgrund der Bewertungen der Depots zu den aktuellen Kursen reduzierte sich das Volumen um 36 Prozent auf 8,04 Mrd. Euro.

Für das Geschäftsjahr 2009 erwartet die frühere Tochter der schwer angeschlagenen US-Bank Citigroup weiterhin ein angespanntes Umfeld. Es stehe zudem für "Veränderungen und Aufbruch im Zuge der Integration in die Credit-Mutuel-Bankengruppe". (APA/AP)

Share if you care.