Moussavi-Mitarbeiter an Ausreise gehindert

26. Juni 2009, 09:15
6 Postings

Leiter von Moussavis Informationsgremium Abdolfasl Fateh wollte nach Großbritannien - Reiseverbot

Kairo - Ein Vertrauter des iranischen Oppositionsführers Mir-Hossein Moussavi ist laut einer Meldung des staatlichen Fernsehens an der Ausreise nach Großbritannien gehindert worden. Dem Bericht zufolge handelt es sich um den Leiter von Moussavis Informationsgremium, Abdolfasl Fateh, der in Großbritannien promoviert.

Die halbamtliche Nachrichtenagentur Fars meldete am Donnerstagabend, Fateh sei mit einem Reiseverbot belegt worden. Demnach untersuchen die Behörden "einige der jüngsten Versammlungen" - eine Formulierung, die sich offensichtlich auf die Demonstrationen der Moussavi-Anhänger bezieht. (APA/AP)

Share if you care.