Britische Soldaten eroberten Taliban-Hochburg

25. Juni 2009, 14:49
22 Postings

Armee: Zivilisten konnten Kampfgebiet rechtzeitig verlassen - Bürger können wieder in Gebiet zurückkehren

Kabul - Britische Soldaten haben bei einem ihrer bislang größten Einsätze in Afghanistan eine Taliban-Hochburg im Süden des Landes eingenommen. Rund ein Dutzend britischer und US-Hubschrauber hätten Freitag um Mitternacht 350 britische Soldaten in das Babadschi-Gebiet der südlichen Provinz Helmand gebracht, sagte ein britischer Armee-Vertreter am Donnerstag: "Der Einsatz ist ein Erfolg, wir ermutigen die Bewohner jetzt, in das Gebiet zurückzukehren."

Für die Einheimischen gebe es nun "mehr Sicherheit und Freiheit von der Kontrolle der Taliban", sagte er. Die Bewohner seien rechtzeitig gewarnt worden und hätten sich in Sicherheit bringen können, betonte der Armeevertreter.

Die Briten hätten bei der Offensive mit einheimischen Truppen zusammengearbeitet, sagte der Armeevertreter. Dabei seien Aufständische getötet worden, aber keine Soldaten. Zahlen nannte er nicht. In der Provinz Helmand toben die Kämpfe zwischen radikalislamischen Aufständischen und den Streitkräften besonders heftig. Helmand grenzt an Pakistan an, über die durchlässige Grenze dringen immer wieder Aufständische auf afghanisches Gebiet vor. (APA/AFP)

 

Share if you care.