GeneraldirektorIn für Naturhistorisches Museum Wien gesucht

25. Juni 2009, 13:09
posten

Findungskommission wird eingerichtet - Bewerbungen bis Anfang September möglich

Wien - Die Suche nach einem neuen Generaldirektor bzw. einer Generaldirektorin des Naturhistorischen Museums (NHM) hat begonnen. Dazu veröffentlicht das Kulturministerium in in- und ausländischen Zeitungen die Ausschreibung des künftigen wissenschaftlichen Geschäftsführers bzw. Generaldirektors des Museums. Die Funktion, die durch die Pensionierung von Generaldirektor Bernd Lötsch frei wird, wird ab 1. Jänner 2010 für fünf Jahre besetzt. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 4. September. Bei der Kandidatensuche soll eine Findungskommission helfen.

Kommission

Diese Kommission werde sich kommende Woche konstituieren, bis September nationale und internationale Kandidaten zur Bewerbung einladen und die Bewerbungen bewerten, heißt es in einer Aussendung des Ministeriums. Zur Leiterin werde Gundi Wentner, Personalentwicklerin von Deloitte Österreich, bestellt, als weitere Mitglieder sind Bernhard Graf (Leiter des Instituts für Museumsforschung in Berlin), Walter Köhler (Redaktionsleiter ORF-Universum), Oliver Lehmann (Kommunikationschef des IST Austria), Alfred Payrleitner (ehemaliger Hauptabteilungsleiter "Wissenschaft und Bildung" im ORF) und Wolfgang Renner (Leiter des Marketings der Wiener Zeitung) vorgesehen. Die Zusammensetzung der Kommission spiegle den Fokus auf eine Weiterentwicklung der Präsentation und eine Öffnung des Hauses wieder, heißt es aus dem Ministerium.

Aufgaben

Als besonders wichtige Aufgaben für die künftige Generaldirektion werden in der Ausschreibung moderne Vermittlungskonzepte, eine innovative Präsentation der Sammlung und die Ansprache neuer Besucherschichten genannt. Der Zusammenarbeit mit Schulen und Einrichtungen für Kinder und Jugendliche sowie der Erwachsenenbildung komme besondere Bedeutung zu. "Gesucht wird daher eine teamorientierte Persönlichkeit, die Naturwissenschaft als wesentliche Bildungs- und Lebensfaktoren für unsere gesamte Gesellschaft versteht." (APA)

Share if you care.