Prozess wird neu aufgerollt

25. Juni 2009, 11:31
1 Posting

Gericht hebt Freisprüche im Mordfall auf - Wiederaufnahme des Verfahrens geplant - Drei Männer waren wegen Beihilfe zum Mord angeklagt

Moskau - Der umstrittene Prozess um die Ermordung der russischen Journalistin Anna Politkowskaja soll neu aufgerollt werden. Das Oberste Gericht Russlands hob am Donnerstag die Freisprüche von drei Männern vom Februar auf und ordnete die Wiederaufnahme des Verfahrens an. Angeklagt waren wegen Beihilfe zum Mord zwei tschetschenische Brüder und ein ehemaliger Polizist. Die Brüder sollen die Regierungskritikerin beobachtet und ausgeforscht haben, der dritte Angeklagte soll den Mord organisiert haben. Nach einem viermonatigen Verfahren hatte das Gericht die Vorwürfe jedoch nicht als erwiesen angesehen. Westliche Beobachter warfen Russland nach den Freisprüchen die Missachtung der Menschenrechte vor.

Bisher keine Anklage wegen Mordes

Politkowskaja war am 7. Oktober 2006 vor ihrer Wohnung in Moskau erschossen worden. Auch im Westen bekannt wurde die Journalistin der "Nowaja Gaseta" als Kritikerin des damaligen Präsidenten Wladimir Putin und wegen ihrer Berichte über Menschenrechtsverletzungen in Tschetschenien. Es war einer der spektakulärsten Mordfälle in der achtjährigen Amtszeit Putins, der inzwischen Ministerpräsident ist. Putin wies seinerzeit den Vorwurf zurück, dass die russische Führung in den Mord verstrickt gewesen sei.

Wegen des Mordes ist vor Gericht bislang niemand angeklagt worden. Ein weiterer Bruder der Tschetschenen wird verdächtigt, die tödlichen Schüsse abgegeben zu haben. Er ist noch nicht gefasst.

Der jetzige Präsident Dmitri Medwedew hatte sich im April in einem Interview mit der ehemaligen Zeitung von Politkowskaja vom Demokratie-Verständnis seines Vorgängers distanziert. Wohlstand und Bürgerrechte seien keine Gegensätze, sagte Medwedew damals. Neben Politkowskaja verlor die "Nowaja Gaseta" auch die Journalistin Anastasia Baburowa. Sie wurde ebenfalls ermordet. (Reuters)

  • Die russische Journalistin Anna Politkowskaja war am 7. Oktober 2006 vor ihrer Wohnung in Moskau erschossen worden. Jetzt wird der Prozess rund um den Mordfall neu aufgerollt.
    foto: e. steiner

    Die russische Journalistin Anna Politkowskaja war am 7. Oktober 2006 vor ihrer Wohnung in Moskau erschossen worden. Jetzt wird der Prozess rund um den Mordfall neu aufgerollt.

Share if you care.