Oscar-Akademie erweitert Nominiertenliste

24. Juni 2009, 21:48
6 Postings

Künftig zehn Film im Finale um den "besten"

Beverly Hills - Die US-Filmakademie verdoppelt die Zahl der für einen Oscar als bester Film nominierten Streifen von fünf auf zehn. Die Akademie greift damit eine Tradition aus den 30er und 40er Jahren wieder auf, als zehn Nominierungen üblich waren.

"Nach mehr als sechs Jahrzehnten kehrt die Akademie zu ihren früheren Wurzeln zurück, als noch ein größeres Feld um den Spitzenpreis des Jahres kämpfte", klärte Akademie-Präsident Sid Ganis bei einer Pressekonferenz am Mittwoch in Los Angeles die überraschte Branche über die neue Strategie auf. Durch diese Regelung hätten nun mehr "fantastische Filme" eine Chance, die bisher "aus dem Rennen um den Top-Preis rausgedrückt wurden", sagte Ganis.

Nüchterne Insider sehen statt Nostalgie und Fairness den finanziellen Anreiz. Mit zehn Anwärtern steigt die Nominierungs-Chance für Blockbusterstreifen und Hit-Komödien, die am Ende mehr Zuschauer vor den Bildschirm locken und der Oscar-Akademie höhere Werbeeinnahmen bescheren. Die Zahlen sprechen für sich: Bei der Oscar-Vergabe 1998 verfolgten mehr als 57 Millionen Amerikaner den Goldregen für den Filmhit "Titanic". Im Jahr 2008 mit dem düsteren Drama "There Will Be Blood" und dem brutalen Western "No Country for Old Men" als Favoriten schalteten sich nur 32 Millionen US-Bürger zu.

 

 Die Änderung tritt mit der nächsten Oscar-Verleihung am 7. März 2010 in Kraft. Die Nominierungen für die 82. Oscars werden am 2. Februar 2010 in Los Angeles bekanntgegeben. (APA/AP)

 

Share if you care.