Kiew will russische Gasrechnung für Juni bezahlen

24. Juni 2009, 19:29
14 Postings

Timoschenko: "Werden ohne Verzug zahlen"

Kiew - Die Ukraine ist Befürchtungen entgegengetreten, sie könne die russische Gasrechnung für Juni nicht bezahlen. Ihr Land habe russisches Gas bereits in den Monaten April und Mai vereinbarungsgemäß abgenommen und bezahlt, sagte Ministerpräsidentin Julia Timoschenko am Mittwoch in Kiew. Das werde auch im zu Ende gehenden Monat der Fall sein. "Und wir werden wieder ohne Verzug zahlen", versicherte die Regierungschefin.

Präsident Viktor Juschtschenko hatte am Dienstag in einem Reuters-Interview vor einer Neuauflage des Gaskriegs mit Russland gewarnt, bei dem der Ukraine Anfang des Jahres der Gashahn zugedreht worden war. "Es gibt keine Garantie, dass sich diese Art von Gas-Erpressung nicht wiederholt." Damals war die Versorgung in einigen europäischen Ländern beeinträchtigt worden, da die Ukraine ein wichtiges Transitland für russisches Gas ist.

Die Slowakei als weiteres Transitland hatte sich unlängst über mögliche Lieferausfälle besorgt gezeigt. Es sei höchst wahrscheinlich, dass Russland Anfang Juli erneut die Lieferungen einstellen werde, weil die Ukraine nicht zahlen könne. Der russische Gasriese Gazprom äußerte sich daraufhin besorgt über die Zahlungsfähigkeit des Nachbarlandes. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Julia Timoschenko, Ministerpräsidentin

Share if you care.