"Kampf" und Klagen für Journalistenkollektivvertrag

24. Juni 2009, 18:20
18 Postings

Franz C. Bauer, oberster Journalistengewerkschafter, kam Mittwochnachmittag zur Aussprache mit APA-Journalisten

Franz C. Bauer, oberster Journalistengewerkschafter, kam Mittwochnachmittag zur Aussprache mit APA-Journalisten. Die Nachrichtenagentur will, wie berichtet, freie Mitarbeiter nach dem Gewerbekollektivvertrag anstellen - und nicht jenem für Journalisten. Bauer hat bereits gegen ähnliche Maßnahmen bei der "Presse" eine Klage angekündigt. Er will den den Rechtsweg "in allen Fällen der Kollektivvertragsflucht" prüfen, bestätigte er auf STANDARD-Anfrage. Den APA-Mitarbeitern erklärte der Gewerkschafter: "Es wird vielleicht nicht reichen, sich auf den Rechtsstaat zu verlassen. Möglicherweise müssen wir für unsere Rechte kämpfen." Auch Geschäftsführung und Chefredaktion der APA stellten sich Mittwoch (neuerlich) der Belegschaft zu den Plänen. (fid, DER STANDARD; Printausgabe, 25.6.2009)

Share if you care.