Todesurteil gegen vier Islamisten

24. Juni 2009, 16:09
posten

US-Diplomat ermordet

Khartum - Wegen der Ermordung eines US-Diplomaten und seines Fahrers hat ein Gericht im Sudan am Mittwoch vier Islamisten zum Tode verurteilt. Einen fünften Angeklagten befand das Gericht in Khartum für schuldig, die Waffe für das Verbrechen geliefert zu haben. Er erhielt als nicht direkt an der Tat Beteiligter eine Haftstrafe von zwei Jahren. Der 33-jährige Diplomat John Granville und sein 40-jähriger sudanesischer Fahrer Abdel Rahman Abbas waren am 1. Jänner getötet worden, als ihr Wagen aus einem Auto heraus beschossen wurde. Granville war im Auftrag der US-Entwicklungshilfebehörde USAID im Sudan im Einsatz. Zu dem tödlichen Angriff hatte sich laut dem auf die Beobachtung islamistischer Websites spezialisierten US-Institut SITE eine Gruppe mit dem Namen Ansar al-Tauhid - Anhänger der Einzigartigkeit (Gottes) - bekannt. (APA)

Share if you care.