EU-weite Zusammenarbeit gegen Krebs

24. Juni 2009, 15:51
1 Posting

Neue Partnerschaft wird im Herbst gestartet

Brüssel - Die EU-Kommission ruft zur Zusammenarbeit im Kampf gegen Krebs auf. Die in Brüssel vorgestellte "Europäische Partnerschaft für Aktionen gegen Krebs" hat eine effektivere Vorsorge und Kontrolle in ganz Europa zum Ziel. Die Partnerschaft strebt an, die Zahl von Krebstoten, die auf Unterschiede in der Gesundheitsversorgung der einzelnen EU-Staaten zurückzuführen ist, drastisch zu reduzieren.

Die Strategie soll offiziell im Herbst gestartet werden. Die Kommission hoffe, dass sich alle Mitgliedsstaaten dieser Aktion anschließen werden. EU-Gesundheitskommissarin Androulla Vassiliou betonte, dass gemeinsame Aktionen auf EU-Ebene "einen Unterschied" für den Krebspatienten machen könnten. Sie hoffe, dass die neue Partnerschaft dazu beitragen werde, Krebskrankheiten in Europa zu reduzieren. Jährlich wird bei 3,2 Millionen Menschen die Krankheit diagnostiziert.

Im Mittelpunkt der "Partnerschaft" stehen Gesundheitsförderung und Früherkennung. Präventionen würden die effektivste Strategie für die Reduzierung von Krebserkrankungen darstellen. Bei Vorsorgeuntersuchungen zu Brust-, Gebärmutter- und Darmkrebs sollen "100 Prozent" der Bevölkerung abgedeckt werden. (APA)

Share if you care.