Gesundes Leben lernen

24. Juni 2009, 14:47
posten

60 Workshops, Vorträge und Ideenwerkstätten mit Experten - 2.000 Schüler angemeldet

Wien - "Von den Kindern lassen sich die Eltern oft etwas sagen", das weiß Gesundheitsminister Alois Stöger aus eigener Erfahrung. Er habe zum Rauchen aufgehört, nachdem ihn seine Tochter darauf hingewiesen habe, dass er tot umfalle, wenn er dies weiter mache, erzählte er bei einer Presseveranstaltung. Das "gesunde" Wissen, von dem auch die Erwachsenen profitieren, können sich Schüler zwischen neun und 14 Jahren noch bis Freitag bei der ersten "KinderGesundheitswoche 2009" im Ausbildungszentrum des Wiener Roten Kreuzes aneignen.

Dort lernen sie in rund 60 Workshops von Experten unter anderem Erste Hilfe-Maßnahmen, was gegen Prüfungsangst getan werden kann oder wie man sich richtig bewegt. Vom Wissen der Kinder sollen auch die Erwachsenen profitieren. In "Sportverletzungen bei Kindern" lernen Schüler zum Beispiel , wie wichtig es ist, bei Geschwindigkeitssportarten wie Skifahren, Radfahren oder Inline-Skaten einen Helm aufzusetzen. Im "Unfallverhütung" wird dem Nachwuchs das richtige Verhalten im Bahn- und Busbereich näher gebracht.

Etwa 2.000 wissensdurstige Schüler haben sich für die erste "KinderGesundheitswoche" angemeldet. "Leider mussten zahlreiche Klassen abgewiesen werden", erklärte Organisatorin Regina Hönigsberger-Rupp. Im Juni 2010 sei daher eine zweite Auflage im größeren Rahmen geplant, im darauffolgenden Herbst soll es mit der Veranstaltung auf Road Tour durch die Bundesländer gehen. (APA)

Share if you care.