Fünfter Sozialmarkt in Wien eröffent

24. Juni 2009, 14:25
2 Postings

Samariterbund betreibt seit 1. Juli Shop in der Frömmlgasse

Wien - Wien bekommt einen fünften Sozialmarkt: Am 1. Juli um 10.00 Uhr eröffnet der neue Billig-Shop, der vom Samariterbund betrieben wird, in der Floridsdorfer Frömmlgasse. Auf 200 Quadratmetern soll das Sortiment von frischen Lebensmitteln über Konserven bis hin zu Hygieneartikeln reichen. Verkauft werden die Produkte zu Preisen, die deutlich unter dem üblichen Handelsniveau liegen.

Die Waren werden von Kooperationspartnern aus Handel, Industrie und Gewerbe gespendet. Zur Eröffnung sind unter anderen Landtagspräsident Harry Kopietz und Sozialminister Rudolf Hundstorfer geladen.

Wer im Sozialmarkt einkaufen will, darf ein bestimmtes Einkommen nicht überschreiten. Für Alleinstehende liegt dieses bei 893 Euro, bei zwei Personen bei 1.340 Euro, pro Kind können 270 Euro hinzugerechnet werden. Das wöchentliche Einkaufslimit liegt bei 30 Euro. Die Öffnungszeiten sind vorerst von Montag bis Freitag jeweils zwischen 9.00 und 14.00 Uhr angesetzt.

Mit dem Floridsdorfer Geschäft verfügt Wien dann über fünf Sozialmärkte. Alexander Schiel betreibt zwei Shops in Favoriten und Hernals, wobei er die Eröffnung einer dritten Dependance in den nächsten Monaten plant. Darüber hinaus betreibt die Vinzenzgemeinschaft von "Armenpfarrer" Wolfgang Pucher einen Sozialmarkt in Mariahilf. Das Hilfswerk führt zudem einen Billigladen in Neubau.(APA)

Share if you care.