Melzer-Gegner Odesnik unter Verdacht

24. Juni 2009, 14:09
10 Postings

"The Independent": "Außergewöhnliche Summen auf 3:0-Satz-Sieg Melzers gesetzt"

London - Österreichs bester Tennis-Spieler Jürgen Melzer ist am Mittwoch wie vor Kurzem auch Daniel Köllerer in Zusammenhang mit Wettbetrug gebracht worden, diesmal allerdings nur, weil der Niederösterreicher der Gegner des Verdächtigen war. Laut der britischen Zeitung "The Independent" wurde der glatte 6:1,6:4,6:2-Erfolg des Weltranglisten-30. über den US-Amerikaner Wayne Odesnik von einigen Wettanbietern gemeldet.

Laut den Wettanbietern wurden "außergewöhnliche" Summen auf Melzers Sieg in 3:0-Sätzen gewettet. Während die Anbieter "Ladbrokes" und "Paddy Power" das Match noch vor Beginn aus seinem Angebot nahmen, ließ "betfair" die Begegnung online und allein dort wurde 1 Million Pfund Umsatz erzielt - etwa 650.000 Pfund vor dem Match und der Rest beim Live-Wetten. Der überwiegende Anteil des Umsatzes wurde wie bei vielen Anbietern auf Melzer gesetzt. Melzer war zwar klarer Favorit, doch trotz ständig sinkender Quoten wurden weiter Unsummen eingesetzt - ein weithin bekanntes Muster unter Beobachtern.

Besonders die 350.000 Pfund, die nur auf einen Sieg Melzers ohne Satzverlust bei "betfair" gewettet wurden, sind signifikant. In seiner Match-Analyse hatte Melzer noch seinen Verdacht auf eine Verletzung des Spielers geäußert, gegenüber "The Independent" verriet Melzer, dass ihm Odesnik am Ende am Netz gesagt hätte, dass dieser sich am Tag davor eine Muskelverletzung zugezogen hat. Als Melzer auf den Wettverdacht angesprochen wurde, meinte er im "Independent": "Ich habe dazu keinen Kommentar. Ich weiß davon überhaupt nichts."

Der verdächtigte Spieler selbst dementierte die Vorwürfe heftig. "Ich habe keine Ahnung. Ich bin nur hier, um zu spielen. Ich bin ein junger Spieler mit einer guten Zukunft vor mir und ich würde niemals etwas tun, dass dies gefährdet", sagte Odesnik. Außerdem habe er auch sein Muskelproblem nicht publik gemacht. (APA)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Wayne Odesnik

Share if you care.