Microsoft bereitet eigenes Sicherheitsprogramm vor

24. Juni 2009, 12:00
posten

Das Programm richte sich aber eher an die Computernutzer, die bisher noch keine Sicherheitssoftware installiert hätten

Microsoft hat die erste Betaversion seiner neuen kostenlosen Sicherheitssoftware veröffentlicht, die endgültige Version soll im Herbst erscheinen. Die Software steht allerdings nur Usern in den USA, Brasilien und Israel zur Verfügung. Das Programm, Microsoft Security Essentials, soll Viren und andere Eindringlinge finden und erledigen und damit verhindern, dass persönliche Daten gestohlen oder der Rechner in eine Spam-Schleuder verwandelt wird.

Keine Sicherheitssoftware

Die Software soll auch in der Lage sein, noch unbekannte Bedrohungen zu erkennen. Um den Arbeitsablauf nicht zu stören, werde es auch eine Datenbank mit vertrauenswürdiger Software geben, die nicht blockiert werden soll, erklärte Microsoft-Managerin Theresa Burch.

Microsoft tritt mit den Security Essentials in Konkurrenz zu einer großen Zahl an schon verfügbarer kostenloser und kostenpflichtiger Sicherheitssoftware. Das Programm richte sich aber eher an die Computernutzer, die bisher noch keine Sicherheitssoftware installiert hätten, erklärte Burch. Es wird aus wettbewerbsrechtlichen Gründen nicht Bestandteil von Windows 7 sein, das ebenfalls im Herbst erwartet wird. (APA/AP)

 

Share if you care.