Förster setzen auf Pfefferspray gegen Braunbären

23. Juni 2009, 14:47
11 Postings

"Ausgesprochen kräftige" Inhaltsstoffe sollen Angriffe verhindern

Stockholm - Mit besonders kräftigem Pfefferspray sollen schwedische Forstbeamte künftig Attacken von Braunbären abwehren. Wie die Zeitung "Arbetarbladet" am Dienstag in ihrer Internetausgabe berichtete, werden ab sofort alle Mitarbeiter der Wildverwaltung im Bezirk Gävleborg mit entsprechenden Spraypistolen ausgerüstet. Die Inhaltsstoffe seien "ausgesprochen kräftig", teilte der Bezirksamtschef Stefan Henriksson mit. "Wir wollen doch sicherstellen, dass unsere Leute lebend von einem Arbeitstag im Wald zurückkommen."

Mehr Bären

Der Braunbärenbestand in dem mittelschwedischen Bezirk ist in den vergangenen Jahren stark auf 530 der Raubtiere angestiegen. Als gefährdet gelten vor allem Mitarbeiter, die im Wald verendete Tiere begutachten müssen. Im März war ein Waldarbeiter im Bezirk Dalarna von einem Bären angefallen und schwer verletzt worden. Die Idee zur Ausrüstung mit Pfefferspray als Abschreckung bei Bärenattacken übernahmen die schwedischen Behörden aus Alaska. (APA/dpa)

Share if you care.