Erste Anzeichen für Mutation bei H1N1-Virus

23. Juni 2009, 14:39
53 Postings

Veränderte Variante könnte ab Herbst in nördlicher Halbkugel auftreten

Berlin - Das Robert Koch Institut (RKI) sieht erste Anzeichen für eine Veränderung des Schweinegrippevirus. Die Experten blickten mit Sorge auf die südliche Halbkugel, etwa auf Australien und Südamerika, sagte RKI-Präsident Jörg Hacker am Dienstag in Berlin. Es gebe erste Anzeichen, dass das H1N1-Virus dort neben der normalen saisonalen Grippe auftrete oder deren Stämme verdränge.

Herbst

Es sei daher damit zu rechnen, dass das Virus sich verändere und im Herbst in abgewandelter Form auf die nördliche Halbkugel gelange. Hacker bekräftigte, bisher verlaufe die Grippe bei den meisten Betroffenen eher mild.

Experten fürchten bereits seit längerem, dass der Erreger sich durch ein Zusammentreffen mit den normalen Influenzaviren zu einer aggressiveren Variante verändert. (APA/Reuters)


Link
+ Robert Koch Institut: Informationen zur Neuen Grippe


Share if you care.