Donauinselfest-Aufbau als Wasserschlacht

23. Juni 2009, 13:39
36 Postings

Organisatoren: An Absage wird aber nicht gedacht

Die laufenden Aufbauarbeiten für das 26. Wiener Donauinselfest entwickeln sich angesichts der steten Regenfälle zur Wasserschlacht. An eine Absage des Inselfestes, das am kommenden Freitag eröffnet werden soll, denke man aber sicher nicht, versicherten die Organisatoren am Dienstag. Den avisierten Termin zu halten, sei aber natürlich "eine enorme Kraftanstrengung", konstatierte eine Sprecherin.

Schließlich seien zahlreiche Zusatzarbeiten zu erledigen, wenn etwa die Lkw im Schlamm hängen blieben und dadurch Rindenmulch angeliefert werden müsse. "Wir machen alles, was möglich ist", beruhigte die Sprecherin allerdings.

Geht alles glatt, werden auf der Insel zwischen dem 26. und 28. Juni auf 13 Bühnen insgesamt 2.000 Künstler ihr Bestes geben. Zu den heurigen Stargästen gehören Christina Stürmer und Roger Cicero ebenso wie die britischen Formationen Razorlight und Snow Patrol oder der deutsche Rap-Veteran Thomas D. (APA)

Share if you care.