Erste Bürgermeisterin in Marrakesch

23. Juni 2009, 10:29
posten

54 Prozent stimmten für 33-jährige Juristin Fatima Zahra Mansouri - Bei Wahlen der Kommunalparlamente Marokkos waren erstmals Mandate für Frauen reserviert

Marrakesch - In der marokkanischen Millionenstadt Marrakesch ist zum ersten Mal eine Frau Bürgermeisterin geworden. Die 33-jährige Fatima Zahra Mansouri von der Partei für Authentizität und Modernität (PAM) erhielt am Montag die Stimmen von 54 Abgeordneten im Stadtparlament. Sie fühle sich geehrt und hoffe, dass sie dem Amt gewachsen sei, sagte Mansouri nach der Wahl. Für den 75-jährigen scheidenden Bürgermeister Omar Jazouli stimmten nur 35 StadträtInnen.

Die Juristin Mansouri ist erst die zweite Bürgermeisterin in der Geschichte des nordafrikanischen Landes.  Von 2003 bis zu den Kommunalwahlen Mitte Juni hatte Asmaa Chaâbi die Stadt Essaouira an der marokkanischen Westküste regiert.

Erstmals Frauenquote

Die PAM des ehemaligen Innenministers Fouad Ali El Himma hatte die Wahlen mit 6015 der 27.795 Sitze in den marokkanischen Kommunalparlamenten auch landesweit für sich entschieden. Erstmals in der Geschichte des Landes waren zwölf Prozent der Mandate in gut 1500 Gemeinderäten für Frauen reserviert. (APA/Ag.)

Share if you care.