Kärntnerin aus Spital entlassen

22. Juni 2009, 21:03
posten

Die Frau hat laut Ärzten keine Viren mehr im Körper

Klagenfurt - Jene 25 Jahre alte Kärntnerin, die am Dienstag vergangener Woche nach einem Aufenthalt in Großbritannien mit Schweinegrippe ins Landeskrankenhaus Klagenfurt eingeliefert worden war, ist am Montag aus dem Spital entlassen worden. Wie das LKH in einer Aussendung bekannt gab, ist die Frau wieder gesund.

Drei aufeinander folgende Rachenabstriche brachten ein negatives Ergebnis, die Frau hat also keine H1N1-Viren mehr in ihrem Körper. Der Krankheitsverlauf war nicht schwer, die 25-Jährige war auf der Isolierstation der Lungenabteilung im LKH behandelt worden. Jene Personen, mit denen sie in näherem Kontakt gestanden war, wurden prophylaktisch behandelt. (APA)

Share if you care.