Börsengänge in China kommen wieder in Schwung

22. Juni 2009, 17:50
posten

Hongkong - Die jüngste Kursrally in Asien hat den Markt für Börsengänge in Hongkong deutlich belebt. Auch auf dem chinesischen Festland stehen die Unternehmen für den Sprung auf das Parkett bereit. Die erste Privatbank Chinas, die Minsheng Bank Corp, kündigte am Montag an, noch in diesem Jahr einen milliardenschweren Börsengang in Hongkong hinlegen zu wollen. Das Geldhaus peilt für diesen Schritt das vierte Quartal an. Die erwarteten Einnahmen bezifferte das Finanzinstitut, das bereits in Shanghai notiert ist, auf umgerechnet 2,2 Milliarden Euro.

Einem Zeitungsbericht zufolge steht auch der chinesische Bergbaukonzern China Metallurgical in den Startlöchern. Wie Apple Daily unter Berufung auf Marktkreise berichtet, hat das Unternehmen bereits den Antrag auf Notierung der Anteilsscheine an der Börse in Hongkong gestellt. Die Neuemission sei im Oktober sowohl für Hongkong als auch Shanghai geplant. Dabei wolle der Konzern umgerechnet insgesamt rund 1,9 Mrd. Euro einnehmen. Das in Peking ansässige Unternehmen baut unter anderem Kupfer, Eisenerz, Nickel, Kobalt, Zink, Aluminium und Blei ab. Die chinesische Regierung hatte Ende Mai verkündet, nach achtmonatiger Pause Neuemissionen wieder zuzulassen. Experten rechnen mit elf Mrd. Euro IPO-Volumen. (Reuters, DER STANDARD, Printausgabe, 23.6.2009)

Share if you care.