Zwei Fraugeschichten als Geschenk für Wels

22. Juni 2009, 17:26
posten

Beitrag von Sylvia Köchl und Christa Putz über zwei Welser Frauen, die als vorbestrafte "Engelmacherinnen" im KZ Ravensbrück inhaftiert wurden

In ihrem Radiobeitrag "Zwei Frauengeschichten als Geschenk für Wels" widmen sich Sylvia Köchl und Christa Putz zwei Welser Frauen, die als "Engelmacherinnen" mehrfach vorbestraft waren und deshalb als "Berufsverbrecherinnen" im KZ Ravensbrück inhaftiert wurden.

In dem Beitrag, der aus Mitteln des Innovationstopf der KUPF - Kulturplattform Oberösterreich gefördert wurde, zeichnen die beiden Journalistinnen unter Mitwirkung von Ena Dozo die Geschichte der Frauen nach und beleuchten auch die Frage des Umgangs mit solchen NS-Opfern in Österreich: Als Vorbestrafte hatten sie nämlich nie Anspruch auf Opferfürsorge und sind daher im Grunde auch nicht als KZ-Opfer anerkannt.

Nach der Ausstrahlung der Sendung Anfang Juni auf Radio Orange 94.0 ist die knapp einstündige Reportage nun auch online verfügbar und kann von der Seite des Sendungsarchivs von Radio Orange downgeloadet werden. (red)

 

Share if you care.