Wenn Airlines am Boden bleiben müssen

22. Juni 2009, 17:07
19 Postings

Wie sicher ist es, einen billigen Flug bei einer insolventen Airline zu buchen? Antworten auf diese und andere naheliegenden Fragen zum Thema SkyEurope

Frage: Soll man jetzt überhaupt noch SkyEurope-Tickets kaufen?

Antwort: Die Airline-Manager sagen, der Flugbetrieb bleibe vorerst wie gehabt aufrecht. Ziel des Schuldenregulierungsverfahrens ist die Unternehmensfortführung. Freilich ist für die Öffentlichkeit nicht klar, welche heute angebotenen Strecken auch mittelfristig weiter im Programm bleiben. Der Großteil der Tickets von Billigfliegern werden im Internet vertrieben. Falls man über ein Reisebüro bucht (etwa für Geschäftsreisen), sollte der Berater den Kunden auf das Ausfallsrisiko aufmerksam machen, das eine Buchung bei maroden Airlines birgt.

Frage: Wenn der Betrieb eingestellt werden würde, bekommt man dann die Kosten des Tickets ersetzt?

Antwort: Ein Ticket ist ein Beförderungsvertrag zwischen der Fluglinie und dem Passagier. Im Konkursfall würde man, wenn man ein nichteingelöstes Ticket besitzt, zum (unbesicherten) Gläubiger werden. Das heißt: Man müsste die Forderung beim Masseverwalter einreichen, entsprechend einer allfälligen Quote würde man nach Abschluss des Verfahrens entschädigt werden. Sprich: Für ein 60-Euro-Ticket gäbe es bei einer wohlgemerkt - hypothetischen Quote von fünf Prozent - drei Euro.

Frage: Könnte man im Falle eines Groundings ersatzweise mit anderen Airlines fliegen?

Antwort: Billig-Airlines sind nicht im internationalen Verband IATA dabei. Deren Mitglieder helfen einander üblicherweise aus, falls Passagiere während eines Trips stranden (das war beim Grounding der Swissair am 2. Oktober 2001 so).

Frage: Könnte man sich gegen eventuelle Ausfälle versichern?

Antwort: SkyEurope bietet beim Ticketverkauf auch eine Reiserücktrittsversicherung an. Diese ist aber keine Reiseabsageversicherung: Stornierungen durch die Fluggesellschaft, aus welchem Grund auch immer, sind kein Versicherungsfall. Die Reisebüros sind laut EU-Recht dazu verpflichtet, sich zu versichern, um im Insolvenzfall die bereits erstatteten Beträge an Kunden zurückzahlen zu können. Airlines unterliegen dieser Verpflichtung nicht. (szem, pfb, DER STANDARD, Printausgabe, 23.6.2009)

Share if you care.