Vor Oktober wird's nichts

22. Juni 2009, 15:04
13 Postings

Neustart des Teilchenbeschleunigers erneut verschoben - nun schon auf über ein Jahr nach der verpatzten Premiere

Genf - Der Neustart des größten Teilchenbeschleunigers der Welt ist um weitere drei Wochen auf Oktober verschoben worden. Damit sollten die Wissenschafter die nötige Zeit bekommen, um eine Wiederholung der Fehler und Pannen beim ersten Start im vergangenen Jahr zu vermeiden, teilte das Europäische Kernforschungszentrum (CERN) mit.

CERN-Sprecher James Gillies sagte, man sei zuversichtlich, diesen Termin nun halten zu können. Ein Defekt durch eine fehlerhafte elektrische Verbindung in der Verkabelung hatte den gigantischen Teilchenbeschleuniger (LHC) kurz nach dem Start am 19. September vergangenen Jahres außer Gefecht gesetzt. CERN schätzt, dass die Reparatur und zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen umgerechnet 26,5 Millionen Euro kosten, wie Gillies erklärte. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.