Woody Allen zu Gast bei Nicolas Sarkozy

22. Juni 2009, 14:23
6 Postings

Französischer Staatschef berichtete auf Facebook über seine Begegnung - Allen will Carla Sarkozy zum Filmstar machen

Paris -  Der US-amerikanische Schauspieler und Regisseur Woody Allen ist bei einem Paris-Besuch von Frankreichs Staatschef Nicolas Sarkozy empfangen worden. Dieser zeigte sich seinerseits so angetan von seinem berühmten Gast, dass er über die Begegnung am Wochenende jetzt auf seiner Facebook-Seite berichtet. "Ich habe ihm bestätigt, wie sehr wir in Frankreich seine Filme schätzen und zwar schon seit Beginn seiner langen und brillanten Karriere", schreibt Sarkozy. Allen habe ihm seinerseits seine Liebe zu Frankreich offenbart. Er wolle im Sommer 2010 für einen Filmdreh ins Land kommen.

Steuererleichterungen für Filmdrehs

Auch die französische Kulturministerin Christine Albanel beeilte sich, Woody Allen den Hof zu machen. Sie werde dafür sorgen, dass Allen der Zugang zu historischen Denkmälern erleichtert werde - auch wenn diese in der Zuständigkeit der Stadt Paris lägen. Bereits vor einigen Monaten hatte Frankreich Steuererleichterungen für ausländische Filmdrehs im Land beschlossen. Vor etwa drei Jahren hatte Allen einen geplanten Dreh in der Stadt an der Seine kurzfristig platzen lassen, weil ihm die Kosten zu hoch erschienen.

Bereits im Herbst 2009 wird der amerikanische Regisseur wieder in Frankreich sein, um im ersten Spielfilm der französischen Regisseurin Sophie Lellouche sich selbst zu spielen. In der vergangenen Woche hatte Allen verraten, dass er den Traum habe, Frankreichs First Lady, Carla Sarkozy, zWoodum Filmstar zu machen. "Ich bin überzeugt, dass sie wunderbar wäre. Sie hat Charisma und ist daran gewöhnt, vor Zuschauern zu stehen. Ich würde ihr jede Rolle geben", sagte der 73- jährige New Yorker nach einem Bericht des "People"-Magazins in Paris. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    "Ich würde ihr jede Rolle geben", zeigt sich Woody Alles von Carla Sarkozy begeistert.

Share if you care.