Windows 7N: Kein Internet Explorer, kein Windows Media Player

22. Juni 2009, 13:47
216 Postings

Zwei Spezialversionen des Betriebssystems für den europäischen Markt geplant - Reaktion auf Verfahren der EU-Komission

Aufgrund der aktuellen Auseinandersetzungen mit der EU-Komission hat sich Microsoft vor kurzem dazu entschlossen Windows 7 für den Europäischen Markt in einer spezielle Ausgabe zu veröffenltichen: Windows 7E soll zumindest von Haus aus keinen Internet Explorer auf die Platte bringen, allerdings soll der Browser wohl auf einer seperaten CD beigelegt werden.

Default

Wie nun bekannt wurde, soll es aber noch ein zweite Spezialversion von Windows 7 geben: Windows 7N soll neben dem Internet Explorer auch den Windows Media Player aus dem Default-Install verbannen, dies berichtet TechArp. Die Entfernung des Media Players geht auf eine früheres Wettbewerbsverfahren gegen Microsoft zurück, ähnliche Versionen hat es bereits von Windows XP und Vista gegeben.

Realitäten

Ob all diese Änderungen wirklich eine reale Auswirkung auf die BenutzerInnen haben werde, ist aber ohnehin eher fraglich. So wird Microsoft wohl alles daran setzen, dass die OEM-Hersteller die Installation des IE8 nachholen, und entsprechend fertige PCs erst recht wieder mit dem eigenen Browser ausgeliefert werden. Offen ist auch noch die Frage, wie jene, die die Spezialversionen von Windows 7 im Laden kaufen, an einen alternativen Browser kommen sollen, ohne zuvor den IE8 installieren zu müssen. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.