Bundesgericht lässt mutmaßlichen Al-Kaida-Helfer frei

22. Juni 2009, 12:46
posten

Haftbeschwerde wurde stattgegeben

Karlsruhe/Düsseldorf - Der deutsche Bundesgerichtshof (BGH) hat einen mutmaßlichen Helfer des Terrornetzwerks Al-Kaida nach viereinhalb Jahren Untersuchungshaft auf freien Fuß gesetzt. Auf seine Haftbeschwerde setzte das Karlsruher Gericht seinen Haftbefehl außer Vollzug, teilte seine Anwältin Andrea Groß-Bölting am Montag mit. Grund: Im laufenden Revisionsverfahren vor dem BGH kann er auf eine mildere Strafe hoffen.

Der Angeklagte war vom Oberlandesgericht Düsseldorf wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung zu sechs Jahren Haft verurteilt worden. Laut BGH wird er aber "nach dem vorläufigen Ergebnis der Senatsberatung" allenfalls als Unterstützer eingestuft. (APA/dpa)

Share if you care.