Al-Kaida würde Pakistans Atomwaffen gegen die USA einsetzen

22. Juni 2009, 07:48
135 Postings

US-Präsident Barack Obama: Vertraue auf Pakistanis und ihre Regierung

Dubai - Die Al-Kaida würde einem hochrangigen Mitglied zufolge Pakistans Atomwaffen gegen die USA einsetzen. Der Chef des Terrornetzwerks in Afghanistan, Abu al-Yazid, sprach am Sonntag in einem Interview des katarischen TV-Senders Al-Jazeera über die Folgen eines etwaigen Sieges im Kampf gegen die pakistanische Armee. "So Gott will, würden die Atomwaffen nicht in die Hände der Amerikaner fallen, und die Mujaheddin würden sie nehmen und sie gegen die Amerikaner einsetzen." Nach wie vor sei es das Ziel der Al-Kaida, "den Kopf der Schlange zu treffen" und die USA anzugreifen.

Gleichzeitig betonte er, Al Kaida sei bereit, einen zehnjährigen Waffenstillstand mit den Vereinigten Staaten auszurufen. Dafür müssten die USA jedoch ihre Truppen aus allen islamischen Ländern abziehen sowie ihre Unterstützung für Israel und die pro-westlichen islamischen Regime beenden.

Osama bin Laden "in Sicherheit"

Auf die Frage nach dem Aufenthaltsort des Al-Kaida-Anführers Osama bin Laden und seines Stellvertreters Ayman al-Zawahri (Zawahiri) sagte Al-Jasid, sie befänden sich in Sicherheit, "aber natürlich kann ich nicht sagen, wo sie sind und wir wissen es auch gar nicht". Spekulationen über mögliche Verbindungen zwischen Al Kaida und der iranischen Führungen schloss der Terrorist kategorisch aus. Zwischen der sunnitischen Al Kaida und dem schiitischen Iran herrsche "Feindschaft".

Pakistans Streitkräfte gehen seit Wochen im Swat-Tal gegen radikale Islamisten vor. Experten erwarten, dass danach eine Offensive gegen die Hochburg der Taliban an der Grenze zu Afghanistan geplant ist. Das Erstarken der islamistischen Kräfte hatte in den vergangenen Monaten die Furcht aufkommen lassen, die pakistanischen Atomwaffen könnten in ihre Hände fallen. Die Regierung in Islamabad hat betont, die Waffen seien sicher gelagert.

"Vertraue auf Pakistan"

US-Präsident Barack Obama betonte zudem in einem am Sonntag ausgestrahlten Interview, er vertraue auf die Pakistanis und ihre Regierung, dass "sie ihre Probleme auf dem Wege der Demokratie lösen und die Extremisten isolieren". Die USA beabsichtigten nicht, eigene Truppen nach Pakistan zu schicken, sagte er dem pakistanischen Fernsehsender Dawn TV. Im Nachbarland Afghanistan haben die USA fast 60.000 Soldaten stationiert. (APA/Reuters/AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Sollte den Taliban die Nuklearwaffen Pakistan in die Hände fallen, würden sie sie gegen die USA einsetzen, ließ ein hochrangiges Mitglied der Terrororganisation verlauten.

Share if you care.