Österreich bleibt drittklassig

21. Juni 2009, 22:54
posten

Bei erstmals ausgetragener Team-EM fehlten 20 Punkte auf den Auf­stieg - In der Eliteklasse gewann Deutschland den Titel vor Russland und Großbritannien

Banska Bystrica  - Österreichs Leichtathleten bleiben in der dritten und vorletzten Leistungsstufe der Team-Europameisterschaft. Das nicht in Idealbesetzung angetretene ÖLV-Team beendete die EM der zweiten Liga in Banska Bystrica auf dem vierten Platz, 20 Punkte fehlten letztlich auf Platz zwei und den damit verbundenen Aufstieg, den Litauen und Irland schafften. In der Topkategorie holte Deutschland vor Russland und Großbritannien den Titel bei der Team-EM-Premiere.

Insgesamt sechs Einzelsiege schafften die ÖLV-Athleten am Wochenende. So wurde Gerhard Mayer am Sonntag im Diskuswurf mit 61,53 m seiner Favoritenrolle gerecht, Georg Mlynek holte über 3.000 m das Punktemaximum. Sprinter Ryan Moseley, der am Samstag über 100 m gewonnen hatte, unterstrich seine gute Form mit Platz zwei über 200 m in 21,02 Sekunden.

Das reformierte Regularium, das eigentlich zu einer Attraktivitätssteigerung beitragen sollte, wurde von Athleten und Funktionären einhellig als "verwirrend und chaotisch" kritisiert. "Ich will nicht sofort über alle Disziplinen sprechen, aber der Ausscheidungsmodus bei den Langstrecken gehört zurückgenommen. Es gab turbulente Szenen, die nicht in einen Wettkampf gehören", lautete die Einschätzung von ÖLV-Sportdirektor Hannes Gruber.

Bei der EM der Topnationen in Portugal sorgte der Franzose Renaud Lavillenie mit der Jahresweltbestleistung von 6,01 m im Stabhochsprung für das Glanzlicht des zweiten Tages. Nelson Evora beeindruckte vor heimischem Publikum mit 17,59 m im Dreisprung, Portugal muss aber trotzdem wie Tschechien und Schweden in die erste Liga absteigen. (APA)

Endstand der Leichtathletik-Team-EM - 2. Liga in Banska Bystrica: 1. Litauen 216,0 - 2. Irland 200,5 - 3. Lettland 181,0 - 4. Österreich 180,5 - 5. Slowakei 180,0 - 6. Kroatien 174,0 - 7. Bulgarien 163,0 - 8. Zypern 140,0. Litauen und Irland steigen in die 1. Liga auf.

Endstand - Topkategorie in Leiria: 1. Deutschland 326,5 - 2. Russland 320 - 3. Großbritannien 303 - 4. Frankreich 301 - 5. Polen 289 - 6. Italien 278 - 7. Ukraine 265,5 - 8. Spanien 257 - 9. Griechenland 216,5 - 10. Tschechien 213,5 - 11. Portugal 200 - 12. Schweden 138. Tschechien, Portugal und Schweden steigen in die 1. Liga ab.

 

Share if you care.