ORF prüft Überstundenpauschalen

21. Juni 2009, 17:29
10 Postings

Wrabetz per Dienstanweisung: "Sämtliche Mehrdienstpauschalen sind zu überprüfen und gegebenenfalls ganz oder teilweise zu widerrufen bzw. nicht mehr oder nur in geringerer Höhe zu verlängern."

Hunderte ORFler erhalten Mehrdienstpauschalen (MDP), die 1000 Euro im Monat deutlich überschreiten können. Offiziell, um dem ORF noch teurere Überstunden zu ersparen. De facto konnten Vorgesetzte so Mitarbeiter belohnen. Zehn Millionen Euro pro Jahr kosten MDPs laut ORF.

Nun verordnet ORF-Chef Alexander Wrabetz per Dienstanweisung: "Sämtliche Mehrdienstpauschalen sind zu überprüfen und gegebenenfalls ganz oder teilweise zu widerrufen bzw. nicht mehr oder nur in geringerer Höhe zu verlängern."

Administrationschef Reinhard Scolik muss nun alle absegnen. Freigestellte Betriebsräte erhalten Mehrdienstpauschalen weiter. Denn: Laut Arbeitsrecht müssten sie freigestellt verdienen wie davor. (fid, DER STANDARD; Printausgabe, 22.6.2009)

Share if you care.