Erste Tests: iPhone 3GS ist schneller als Palm Pre

21. Juni 2009, 14:01
49 Postings

Auch T-Mobile G1 muss sich geschlagen geben - Mehr als doppelt so schnell im Vergleich zum Vorgänger-Modell

Mit der Veröffentlichung des iPhone 3GS hat Apple vor allem ein neues Feature immer wieder herausgestrichen: Mehr Speed. Ein schnellerer Prozessor und mehr Hauptspeicher sollen dafür sorgen, dass die Anwendungen deutlich flotter als bisher ablaufen.

Überprüfung

Das Tech-Blog Anandtech hat diese Behauptungen nun einem ersten Realitätstest unterzogen und kommt dabei zu einem durchaus positiven Ergebnis für Apple: Bei der Ladezeit einiger populärer Websites ist das neue iPhone mehr als doppelt so schnell wie sein Vorgänger, ein Plus von 122 Prozent kommt in Schnitt heraus.

Hardware

Interessant aber auch der Vergleich mit anderen Geräten: Während sich das T-Mobile G1 mit Android-Betriebssystem in etwa auf dem Niveau des alten iPhones bewegt, überrascht, dass sich auch das neue Palm Pre geschlagen geben muss. Gute 21 Prozent war das iPhone 3GS flotter - dies obwohl beide praktisch die selbe CPU benutzen.

Start

Der Speed-Boost schlägt sich aber auch an anderer Stelle nieder, zum Vergleich hat man die Startzeiten einiger populärer Anwendungen wie Google Maps oder auch des Browsers herangezogen. Dabei zeigt sich, dass das iPhone 3GS im Schnitt 14 bis 72 Prozent schneller als sein Vorgänger ist. Interessanterweise schlägt in dieser Sparte sogar das alte iPhone schon die Konkurrenz von Palm Pre und T-Mobile G1 deutlich. (apo)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.