Duell der unerwarteten US-Amerikaner

20. Juni 2009, 16:11
8 Postings

Ricky Barnes und Lucas Glover in Farmingdale an der Spitze - Tiger Woods liegt sieben Schläge zurück

Farmindale - Titelverteidiger Tiger Woods hat bei den 109. US Open der Golfprofis in Farmingdale/New York noch am Sonntag etwas aufgeholt. Nach drei Runden neun Schläge hinter US-Leader Ricky Barnes gelegen, verringerte der Superstar den Rückstand zu Beginn der vierten Runde zwischenzeitlich auf sechs Strokes, schließlich waren es aber doch wieder sieben. Als wegen Dunkelheit abgebrochen wurde, führten Barnes und sein Landsmann Lucas Glover.

Barnes verspielte seine alleinige Führung an seinem einzigen auf der vierten Runde gespielten Loch mit einem Bogey. Das US-Trio Hunter Mahan, David Duval, Phil Mickelson und der Brite Ross Fisher lagen mit je fünf Strokes Rückstand dahinter. Das Finale soll am (heutigen) Montag um 15.00 Uhr MESZ wieder aufgenommen werden. (APA/Reuters) 

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ricky Barnes überrascht.

Share if you care.