Kanadischer Telekom-Austrüster Nortel vor Ausverkauf

20. Juni 2009, 11:10
posten

Nokia Siemens Networks kauft Funknetzwerksparte von Nortel - Will Position im Nordamerikageschäft stärken

Das deutsch-finnische Gemeinschaftsunternehmen Nokia Siemens Networks kauft für umgerechnet 465 Mio. Euro (650 Millionen Dollar) die Funknetzwerksparte des insolventen kanadischen Telekomausrüsters Nortel Networks. Nokia Siemens sprach in einer Erklärung am Samstag von einem wichtigen Schritt zur Festigung der Führerschaft in der nächsten Mobilfunkgeneration LTE und beim Ausbau der Position auf dem nordamerikanischen Markt. Für weitere Nortel-Unternehmensteile wird ein Käufer gesucht.

Übernahme

Übernommen wird außerdem die CDMA-Sparte von Nortel. CDMA ist eine konkurrierende Technologie zu dem weltweit führenden Handy-Übertragungsstandard GSM. Der Kauf stehe wegen des laufenden Insolvenzverfahrens noch unter dem Vorbehalt gerichtlicher Genehmigungen in den USA und Kanada, teilte Nokia Siemens mit.

Mehr als 2.500 Nortel-Mitarbeiter, die zumeist in Kanada und den USA ansässig sind, sollen zu Nokia Siemens wechseln. Der kanadische Staat unterstützt das Geschäft mit einer Kreditzusage in Höhe von 300 Millionen US-Dollar, wie das Unternehmen weiter mitteilte.

Background

Nokia Siemens Networks hat seinen Sitz in Espoo bei Helsinki und beschäftigt 60.000 Menschen. Das Unternehmen gehört zu jeweils 50 Prozent der Nokia Corp. und der Siemens AG. Nortel war das größte nordamerikanische Unternehmen dieser Branche, hatte zuletzt aber mit einem drastischen Auftragseinbruch der Telefongesellschaften zu kämpfen. Im Januar meldete das Unternehmen Insolvenz an.

Nortel, das in Kanada auf eine 127-jährige Firmengeschichte zurückblickt, sucht für die anderen Unternehmensteile weiter noch Käufer, wie Unternehmenschef Mike Zafirovski erklärte. Insgesamt beschäftigt Nortel weltweit 25.000 Mitarbeiter. In den 90er Jahren während des Internetbooms waren es zeitweise mehr als 95.000. (APA)

Link

Nortel

Share if you care.