"Nur ein skandalös skandalöses Angebot"

20. Juni 2009, 11:25
73 Postings

Valencia-Präsident Llorente will seinen Torjäger David Villa nur mehr für ein außergewöhnliches Offert ziehen lassen

Valencia - Der spanische Fußball-Club Valencia hat am Freitag bekanntgegeben, Topstürmer David Villa nicht zu verkaufen. Club-Präsident Manuel Llorente präsentierte diese Entscheidung im Rahmen einer Pressekonferenz. Laut Villas Agent Jose Luis Tamargo hatte es bis zuletzt Gespräche mit zumindest drei Großclubs gegeben.

"Wir sind der Meinung, dass Villa der beste Stürmer Europas ist. Wir haben das Glück, dass er bei uns in Valencia spielt und wir werden um ihn kämpfen. Mehr kann ich nicht versprechen", erklärte Llorente und fügte hinzu: "Es müsste ein skandalös skandalöses Angebot geben, dann würden wir darüber nachdenken."

Villa, der derzeit mit dem spanischen Nationalteam den Confederations Cup in Südafrika bestreitet, war zuletzt vor allem mit Real Madrid in Verbindung gebracht worden. Gemäß Medienberichten sollen auch der FC Barcelona und Chelsea interessiert sein. Die gebotenen Ablösesummen sollen zwischen 40 und 50 Mio. Euro liegen.

Villa war bei der EM 2008 in Österreich und der Schweiz Torschützenkönig, hatte jedoch den 1:0-Finalsieg der Spanier gegen Deutschland verletzungsbedingt verpasst. Villa ist der zweitbeste Torschütze der spanischen Teamgeschichte, mit 30 Treffern liegt lediglich Raul (44) vor ihm. (APA/Reuters)

Share if you care.