Google und Facebook sprechen Persisch

19. Juni 2009, 13:59
2 Postings

Übersetzungsdienst und Social Network in Farsi gestartet, der wichtigsten Sprache des Iran

Google und Facebook haben am Donnerstag bekanntgegeben, ihre Dienste nun auch auf Farsi, der wichtigsten Sprache des Iran, anzubieten. Beide Unternehmen haben diesen Schritt vor dem Hintergrund der aktuellen Situation im Iran gesetzt.

Translate

Google bietet den Übersetzungsdienst Translate in Farsi an. In einem Blog-Eintrag heißt es, dass Google diesen Schritt vor allem aufgrund der aktuellen Lage im Iran für wichtig hält. Das Unternehmen weist daraufhin, dass der Service so rasch angeboten wurde, dass die Performance teilweise noch etwas langsam sein kann. Derzeit können nur englische Teste in Persisch und umgekehrt übersetzt werden. Man arbeite aber daran, die Übersetzung von und in Farsi möglichst rasch auch für alle rund 40 anderen Sprachen in Google Translate anzubieten.

Facebook

Facebook hat die persische Version nach eigenen Angaben mit der Unterstützung von über 400 persisch sprechenden Personen umgesetzt, die bei der Übersetzung der Seite geholfen haben.

Mithilfe

Beide Plattformen bitten Nutzer, denen Übersetzungsfehler auffallen, diese den Betreibern mitzuteilen. Auf Facebook existiert dazu die Übersetzungs-Applikation Translations, die bereits über 60 Sprachen unterstützt.

Twitter und Co gegen Zensur

Das Web hat sich in den vergangenen Tagen als eines der wichtigsten Kommunikationsmittel der Demonstranten im Iran mit dem Ausland entpuppt. Die iranische Regierung hat die ausländische Berichterstattung stark eingeschränkt, über Social Networks und andere Portale gelangen dennoch zahlreiche Bereiche und Fotos an die Öffentlichkeit (der WebStandard berichtete). Die Live-Berichte auf Twitter haben erneut zu einer Diskussion um die Rolle des Microblogs in der Medienwelt geführt. Twitter hatte Wartungsarbeiten auf Bitten den US-Außenministeriums extra verschoben, damit Personen im Iran weiter darüber kommunizieren können. (br)

  • Google Translate und Facebook unterstützen nun aus aktuellem Anlass auch Persisch
    foto: epa

    Google Translate und Facebook unterstützen nun aus aktuellem Anlass auch Persisch

Share if you care.