Huawei bringt Google Handy mit Software-Extras

19. Juni 2009, 13:46
20 Postings

Exchange-Anbindung, Anzeiger für PDF- und Office-Dokumente - HTC Magic startet ab 26. Juni bei "3"

War die Android-Welt in seinen ersten Monaten vor allem vom T-Mobile G1 dominiert, erweitert sich das das Angebot an Endgeräten nun beinahe wöchentlich. Nach dem HTC Magic soll in Kürze das Samsung Galaxy auf den Markt kommen, nun hat auch Huawei sein erstes Mobiltelefon auf Basis des mobilen Betriebssystems von Google angekündigt.

Ausstattung

Das Huawei U8230 bewegt sich in Hardware-Hinsicht auf Augenhöhe mit den bisherigen Geräten. Der 3,5-Zoll durchmessende kapazitive Touchscreen bietet eine Auflösung von 480×320 Pixel. Der interne Speicher liegt bei 256 MByte, lässt sich allerdings per microSDHC-Karten erheblich aufrüsten.

Ladung

Im Gegensatz zu den von HTC produzierten Geräten (HTC Magic und G1) wurde eine 2,5mm-Kopfhörerbuchse verbaut. Der Akku kann 1500 mAh an Ladung aufnehmen, sollte damit also gleich lang wie das Samsung-Gerät halten - und so auch spürbar länger als die HTC-Handys. Die Kamera bietet 3 Megapixel, als erstes Android-Gerät ist hier aber auch eine Extra-Kamera für Videotelefonie eingebaut.

Software

Von der Konkurrenz klar absetzen will man sich offenbar aber auch durch die Software, immerhin verspricht der Hersteller hier einige Extras. Dazu gehört etwa die Exchange-Anbindung per ActiveSync, aber auch die Unterstützung für PDF- und Office-Dokumente. Natürlich steht auch hier der Zugriff auf den Android Market zur Verfügung.

"3"

Unterdessen hat sich ein weiterer österreichischer Provider in die Reihe der Unternehmen mit Android-Handy im Angebot eingereiht: Ab dem 26. Juni soll das HTC Magic bei "3" erhältlich sein, vorbestellen kann man das Gerät aber schon jetzt. Bis Ende Juni lockt man mit einem Einführungspreis, der bei 3 Euro beginnen soll. (apo)

  • Artikelbild
    foto: huawei
Share if you care.